Life-Hack-Tennisbälle-Trockner

Ich bin immer skeptisch gegenüber Hacks, die ich im Internet sehe. Manchmal sind Methoden, die als Life Hacks angepriesen werden nun ja ….. nicht sehr effektiv. Auf der anderen Seite habe ich schon einige Hacks mit überraschendem Erfolg getestet.

Ich habe diese zwei Wäsche-Hacks schon einige Male in meinem Feed gesehen und beschloss diesen endlich nachzugehen und sie selbst auszuprobieren. Beide sind für Deinen Trockner gedacht. Ob sie funktionieren? Lass es uns herausfinden.

Trockner Hack #1: Trocknertücher durch zusammen geknüllte Aluminiumfolie ersetzen

DIE THEORIE: Trocknertücher wurden speziell für den Trockner entwickelt, und helfen dabei, dass Deine Kleidung, Handtücher und Bettwäsche nicht statisch aufgeladen werden. Theoretisch legt man nun aber ein Stück zusammengeknüllte Aluminiumfolie anstatt des Trocknertuches in den Trockner, und spart damit sogar noch Geld, denn den “Aluminiumball” kannst Du wiederverwenden. 

DAS ERGEBNIS: Es funktioniert! Ich habe zwei Kugeln aus Aluminiumfolie zusammen geknüllt und habe sie zusammen mit meinen nassen Kleidern in den Trockner geworfen. Die gesamte Zeit, in der die Wäsche in Bewegung war, vom Trockner in den Korb, vom Korb zum Legen – kein einziges Zappen. Du kannst glauben: die kaufe keine Trocknertücher mehr.

Trockner Hack #2: Benutze Tennisbälle um größere Stück Wäsche zu trocknen

DIE THEORIE: Der zweite Hack taucht noch nicht so oft auf Pinterest auf: Ein Tennisball im Trocknet kann die Zirkulation verbessern. Wenn Du versuchst, große Decken, Bettwäsche oder Vorhänge usw. zu trocknen, lege einen Tennisball mit in den Trocknen und der Tennisball wird die Wäsche hin und her schieben, so dass die warme Luft auch an Stellen kommt, wo sie für die Trocknung gebraucht wird.

DAS ERGEBNIS: Ich habe ein paar Handtücher und eine Steppdecke aus meinem Bett durch einen Waschgang gejagt und dann in den Trockner gesteckt. Ich habe die Steppdecke schon öfters gewaschen und nach jedem Trocknerzyklus gab es immer noch ein paar feuchte Flecken. Aber dieses Mal war genau das nicht der Fall. Zwei Tennisbälle in meiner Trocknerladung taten ihr Übriges. Während es anfangs etwas nervtötend war, das Rumpeln der Tennisbälle gegen die Seiten meines Trockners zu hören, wurde der Maschine kein Schaden zugefügt, und meine Steppdecke kam Trockner denn je heraus.

Life-Hack-Tennisbälle-Trockner

Probierst Du auch oft Hacks aus, die Du im Internet findest? Hinterlasse mir doch einen Kommentar und erzähle davon.